F4: Anbaustreuer mit ISOBUS

F4-Broschüre

Mineraldüngerstreuer für einen Traktor

Der Bredal-Streuer F4 ist mit zwei separat gesteuerten Förderern ausgestattet, sodass es möglich ist, rechts und links unterschiedliche Mengen auszubringen. Die Förderer werden von einem Ölmotor mit Proportionalventilregelung angetrieben.

Die Rutschenposition wird von zwei Elektromotoren geregelt und vom Computer des Streuers automatisch gesteuert. Wird eine Streubreite gewählt, passen sich die Rutschen automatisch daran an. Die Rutschenpositionen des Anbaudüngerstreuers F4 werden auf der rechten und linken Seite einzeln gesteuert, was für Funktionen wie das Grenzstreuen genutzt wird.

Die integrierte Steuerungssoftware verfügt über eine automatische Durchflusssteuerung, sodass sich die Position der Rutschen selbständig nach der jeweiligen Dosiermenge richtet. In der Praxis ändert sich so das Streubild nicht, unabhängig davon, ob eine kleine oder große Menge gestreut wird.

Die Elektromotoren der Rutschen bestehen aus Kunststoff und Edelstahl und sind durch eine Abschirmung gut geschützt.

Alle beweglichen Teile des Schiebers sind aus Kunststoff oder Edelstahl gefertigt und daher äußerst wartungsarm.

ISOBUS, Computersteuerung

Zur Streuersteuerung ISOBUS gehört ein integrierter Neigungssensor zur Korrektur des Wägesignals, sodass auch in unebenem Gelände jederzeit das richtige Gewicht angezeigt wird.

Außerdem wird die Dosiermenge durch den Neigungssensor so angepasst, dass die Dosiermenge des Streuers auch dann korrekt ist, wenn er bergauf bzw. bergab fährt.

Außerdem wird die Dosiermenge durch den Neigungssensor so angepasst, dass die Dosiermenge des Streuers auch dann korrekt ist, wenn er bergauf bzw. bergab fährt.

Sensoren, die für Spurdaten wie Tellerdrehzahl, Bandgeschwindigkeit usw. verwendet werden, besitzen ein Edelstahlgehäuse. Zum weiteren Schutz der Sensoren sind diese in ein mit Silikon abgedichtetes Kunststoffgehäuse eingegossen. Alle Kabel zu Sensoren, Wägezellen usw. werden zwecks maximaler Betriebssicherheit in einem flexiblen Schutzschlauch geführt.

Alle Hydraulikschläuche werden auf einem festen Bügel mit Querstange zum Traktor geführt, der die Schläuche hält, wenn der Streuer vom Traktor getrennt wird.

Serienausrüstung

Der F4 ist serienmäßig mit A-Tellern zum Streuen handelsüblicher Düngemittel und einem SPC4500-1-Streuwerk mit 24–36 Meter Grenzstreugetriebe zum Grenzstreuen sowie mit Section Control ausgestattet.

Mit einem Behälter-Fassungsvermögen von 1.500 bis 4.000 Litern und Streubreiten von 12 bis 36 Metern erfüllt der F4 die meisten Anforderungen.

Die F4-Modelle von BREDAL sind mit rot lackiertem Behälter oder mit Edelstahlbehälter erhältlich.

Sonderzubehör 

Zum Sonderzubehör für unsere Anbau-Mineraldüngerstreuer zählt ein optionaler Behälteraufsatz, mit dem das Behälter-Fassungsvermögen ggf. erhöht werden kann. Zusätzlich ist eine Brücke mit Leiter an der Hinterseite des Streuers lieferbar, die das Befüllen aus Bigbags erleichtert. 

Darüber hinaus ist auch eine Plane verfügbar, die das Material im Behälter beim Transportieren und Ausbringen schützt. Die Plane ist auch als hydraulische Plane erhältlich.

Das hydraulischen Streuwerk ermöglicht die direkte Eingabe der gewünschten Drehzahl für das Feld- und Grenzstreuen in das ISOBUS-Terminal. 

Weitere Informationen zur Zusatzausrüstung finden Sie unten:

Weiteres Zubehör finden Sie hier

Technische Daten:



F4 1500 F4 2500 F4 3000 F4 3200 F4 4000
Fassungsvermögen 1.500 Liter 2.500 Liter 3.000 Liter 3.200 Liter 4.000 Liter
Streuwerk SPC4500-1 SPC4500-1 SPC4500-1 SPC4500-1 SPC4500-1
Behälterlänge 1520 mm 1520 mm 1520 mm 1520 mm 1520 mm
Behälterbreite 2400 mm 2400 mm 2400 mm 3000 mm 3000 mm
Ladehöhe* 1500 mm 1765 mm 1890 mm 1970 mm 2100 mm
Nettogewicht ab 950 kg** - - - -
           

* Die Ladehöhe wird von einem auf dem Boden
** stehenden Streuer aus gemessen. Das Grundgewicht ist für einen F4 1500 ohne Zusatzausstattung angegeben – das Gewicht ist demnach abhängig vom Modell und der gewählten Ausrüstung.

 

Erfahren Sie mehr zu den folgenden Themen: 

Streutechnik

Streuwerk

Streuteller